Falsche Abmahnungen im Umlauf! „Kanzlei Jörg Schmidt, Berlin“ existiert nicht!

Erneut haben Betrüger versucht, mit gefälschten Abmahnungen Unternehmen Geld zu entlocken. Wie das österreichische Wirtschaft-Magazin „Die Presse“ am 22. September 2016 berichtete, kam es jedenfalls in Österreich zu hunderten von Betrugsversuchen. Die Masche: Hunderte österreichische Unternehmen erhielten Faxe, die angeblich von einer „Kanzlei Schmidt“ aus Berlin stammten. Die „Kanzlei Jörg Schmidt“ aus Berlin mahnt darin, Weiterlesen…

Wie man seine Pornosammlung mit BPjM & IFG vervollständigen kann.

2013 in Deutschland. Das Leben ist schön. Sie möchten einen bestimmten Porno haben, aber er ist vergriffen und auch noch indiziert – Was tun? Die Indizierung könnte helfen! Ein findiger „Sammler“ in diesem kuriosen Fall versuchte es über die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM). Auf Grundlage des Informationsfreiheitsgesetz (IFG) stellte er einen Antrag bei der Weiterlesen…

Mahnbescheid Asteria Media SL durch Schulenberg Schenk wg. „Studio Bizarr: Die ETA-Sklavin“ und „Das Lesben-Casting Vol. 2“

Ein Mandant hat sich an uns gewandt, der einen Mahnbescheid bekommen hat. Er soll an die Asteria Media SL eine Summe von 1.932,11 EUR zahlen, so deren Anwälte Schulenberg Schenk. Mahnverfahren ohne vorherige Abmahnung? Unser Mandant sei angeblich bereits 2012 durch die Rechtsanwälte Schulenberg Schenk für die Asteria Media SL abgemahnt worden. Allerdings hat er Weiterlesen…

Augsburger Porno-Kiste?

Die Augsburger Rechtsanwälte Negele Zimmel Greuter Beller fallen immer wieder mit Abmahnungen für Pornos auf. So auch im vorliegenden Fall, in dem der Porno „She´s as tight as a teen“ abgemahnt wird. Auftraggeber der Abmahnung ist die LFP Video Group LLC. Der Empfänger der Abmahnung soll „She´s as tight as a teen“ durch Tauschbörsen-Nutzung per Weiterlesen…

Rechtsmissbrauch: U +C Rechtsanwälte haften für Abmahnungen im Wettbewerbsrecht

Wie diverse Kollegen berichten, gab es vor kurzem eine interessante Entscheidung betreffend die Haftung für rechtsmissbräuchliche Abmahnungen. Es ist jedoch zu beachten, dass der vorliegende Fall im Wettbewerbsrecht spielt, nicht im Urheberrecht. Das Amtsgericht Regensburg (Urteil vom 05.07.2013; Az.: 4 C 3780/12) entschied, dass nicht nur Geschäftsführer eines Unternehmens persönlich haften, sondern in diesem Fall Weiterlesen…