Anwälte Schott und Rieck beim „1. Hamburger Rechtstag“

IPCL Rieck-Juristen im Rechtsdialog. Die Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg hatte zum „1. Hamburger Rechtstag“ am 23.11.2011 in die Räume der Handelskammer Hamburg geladen. Rechtsanwältin Daniela Schott und Rechtsanwalt Lars Rieck folgten der Einladung interessiert.

Kontroverse Debatte zu Compliance

Neben allgemeinem Austausch unter den geladenen hamburger Juristen standen unter anderem Podiumsdiskussionen zum Thema Compliance und Informationspflichten / E-Commerce / Datenschutz auf dem Programm. Die Compliance-Runde entwickelte sich trotz früher Stunde denn auch zu einer launig und durchaus kontrovers geführten Debatte zwischen einerseits betroffenem Compliance Officer und Strafverteidiger sowie andererseits zuständiger Oberstaatsanwältin.

Dauerbrenner Facebook & Datenschutz

Nach Stärkung durch Getränke und Schnittchen sowie dem ein oder anderen Fachgespräch ging es in die zweite Dikussionsrunde mit den „weiten Feldern“ Informationspflichten / E-Commerce / Datenschutz, die zwar nicht so kontrovers wie zuvor geführt wurde, dank vieler Nachfragen und entsprechender Antworten aber höchst informativ war, insbesondere für die anwesenden Unternehmensjuristen. Aktuellste rechtliche Fragestellungen wie die Auseinandersetzung zwischen dem schleswig-holsteinischen Datenschutzbeauftragten und dem sozialen Netzwerk Facebook sowie das Verhalten in Unternehmen im Krisenfall waren die bestimmenden Themen.

Im weiteren Verlauf des Tages wurde noch zu den Themen Rechtspolitik und Mediation diskutiert. Im Interesse der laufenden Mandatsbearbeitung nahmen Rechtsanwältin Schott und Rechtsanwalt Rieck an diesen Gesprächsrunden allerdings nicht mehr teil.

Abschließend ist der Organisatorin Dr. Anna Noster und der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer Hamburg zu einer in den Augen der IPCL Rieck-Juristen rundum gelungenen Veranstaltung zu gratulieren, die unbedingt der Wiederholung bedarf.