Immer wieder: Filesharing-Abmahnungen und Culcha Candela

Bei wem sich die Berliner Musikgruppe Culcha Candela größerer Beliebtheit erfreut – bei den Abmahnenden oder den Abgemahnten – man weiß es nicht genau. Jedenfalls geht die Styleheads GmbH weiterhin wegen der unerlaubten Verwertung verschiedener Titel der Band (u.a. Berlin City Girl) gegen Filesharer vor und lässt durch die Kanzlei Nümann Lang Rechtsanwälte vermeintliche Urheberrechtsverletzungen abmahnen. Neben einer strafbewehrten Unterlassungserklärung wird ein pauschaler Einigungsbetrag in Höhe von 450,00 Euro gefordert.

Warum beraten lassen?

Auch wenn in der Abmahnung mit IP-Adresse und Hash-Wert eine Verletzungshandlung vermeintlich beweissicher dokumentiert wurde: Nicht jede Abmahnung ist berechtigt. Es ist nicht sinnvoll, in Panik eine womöglich unberechtigte oder auch nur eine zu weit gefasste Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Sie sollten wissen, was sie mit Ihrer Unterschrift erklären! Suchen Sie rechtliche Beratung. Ein fachkundiger Anwalt kann die Rechtmäßigkeit der Abmahnung für Sie prüfen. Sollte die Abmahnung tatsächlich berechtigt sein, kann durch vorhergehende Prüfung und ggf. Änderung der Unterlassungserklärung Streit über deren Reichweite verhindert werden.

Wir beraten Sie gern!

Wenn wir für Sie tätig werden sollen, benötigen wir die vollständige Abmahnung inkl. alle Anlagen, gerne auch per Fax (040/41167626) oder Email / pdf ( info (at) ipcl-rieck.de ), sowie eine von Ihnen unterzeichnete Vollmacht und Ihre vollständigen Kontaktdaten. Gerne informieren wir Sie vorab über die Kosten unserer Dienstleistung für Sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.