Abmahnung: The King’s Speech, Senator Film Verleih GmbH durch Sasse & Partner Rechtsanwälte

Internationale Popularität und Anerkennung hat zu Weilen auch unangenehme Nebenwirkungen. Die Filmbiografie „The King’s Speech“ über König Georg VI. wurde am Eröffnungswochenende in den USA in gerade einmal 4 Kinos gezeigt. Dennoch erzielte der Film damit das höchste Einspielergebnis pro Kino für 2010. Der Erfolg gipfelte zuletzt mit der Verleihung von vier Oscars am 27. Februar 2011 in Los Angeles, u.a. als bester Film.

Oscars & Abmahnungen

Weniger als die Darsteller und Produzenten über ihre Auszeichnungen dürften sich die Empfänger der Abmahnungen von Sasse & Partner Rechtsanwälte freuen. Darin wird ihnen vorgeworfen, durch das Veröffentlichen des Filmwerks in File-Sharing-Systemen die Vervielfältigungs- und Verbreitungsrechte der Senator Film Verleih GmbH verletzt zu haben. Die von Sasse & Partner beauftrage Firma Guardaley Ltd. habe aneblich „beweissicher“ dokumentieren können, dass obiger Verstoß vom Anschluss des Abgemahnten aus begangen worden sei. Aufgrund der damit begangenen Rechtsverletzung sei der Abgemahnte zum Ersatz aller daraus entstandenen Schäden und auch der Kosten für die Beauftragung der Rechtsanwälte von Sasse & Partner verpflichtet. Weiter wird auch zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung aufgefordert. Durch deren Unterzeichnung und Zahlung eines Pauschalbetrages von immerhin  800,- € könnte die zivilrechtliche Seite erledigt werden. Wir warnen dringend vor der Unterzeichnung des mitgesendeten Entwurfes einer Unterlassungserklärung ohne Prüfung durch einen spezialisierten Juristen.

Keine Panik!

Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Sie müssen die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung nicht unterschreiben. Oft ist es möglich, für Sie günstigere Formulierungen zu finden. Notieren Sie sich die Ihnen gesetzten Fristen und suchen Sie sich fachkundigen Rat. Lassen Sie die Behauptungen und Forderungen der Gegenseite prüfen und unterschreiben Sie nicht vorschnell Unterlassungs- und Verpflichtungserklärungen.

Wir beraten Sie – preiswert, kurzfristig und bundesweit!

Wenn wir für Sie tätig werden sollen, benötigen wir die vollständige Abmahnung inkl. alle Anlagen, gerne auch per Fax (040/41167626) oder Email / pdf ( info (at) ipcl-rieck.de ), sowie eine von Ihnen unterzeichnete Vollmacht und Ihre vollständigen Kontaktdaten. Selbstverständlich informieren wir Sie vorab gerne über die Kosten unserer Dienstleistung für Sie.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.