Abmahnung: The Expendables, Splendid Film GmbH durch Sasse & Partner Rechtsanwälte

Auch die Kanzlei Sasse & Partner Rechtsanwälte ist weiterhin aktiv, was Abmahnungen wegen vermeintlicher Verletzung von Urheber- und Leistungsschutzrechten angeht. Auftraggeber in einem neuen, uns vorliegenden Fall ist wiederum die Splendid Film GmbH.

Dem Abgemahnten wird die unerlaubte Verwertung des Action-Films „The Expendables“ in P2P-Netzwerken vorgeworfen. Die vermeintliche Rechtsverletzung soll bereits vor mehr als 6 Monaten begangen worden sein. Das Schreiben beinhaltet die Forderung zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung (im Entwurf mit fester Vertragsstrafe von 5001,- Euro beigefügt) und Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrags zur Abgeltung sämtlicher Kosten in Höhe von 800,- Euro.

Nicht ignorieren, reagieren

Wir raten dringend dazu, eine Abmahnung weder zu ignorieren noch ungeprüft zu unterschreiben. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen: Abmahnungen werden bewusst oft kurz vor Feiertagen oder zu Ferienbeginn verschickt und kurze Fristen sind die Regel. Verfallen Sie nicht in Panik, sondern lesen Sie die Abmahnung in aller Ruhe und holen Sie sich fachkundigen Rat.
Ob eine Abmahnung berechtigterweise erfolgte, kann nur im Einzelfall festgestellt werden. Sollte die Abgabe einer Unterlassungserklärung notwendig sein sollte, kann ein Anwalt eine ihrem Fall angemessene Erklärung für Sie formulieren.

Wir sind für Sie da – kurzfristig und bundesweit!

Wenn wir für Sie tätig werden sollen, benötigen wir die vollständige Abmahnung inkl. alle Anlagen, gerne auch per Fax (040/41167626) oder Email / pdf ( info (at) ipcl-rieck.de ), sowie eine von Ihnen unterzeichnete Vollmacht und Ihre vollständigen Kontaktdaten. Gerne informieren wir Sie vorab über die Kosten unserer Dienstleistung für Sie.

TAGS