Abmahnung: Teen Japan 4 von Third World Media durch Schutt, Waetke Rechtsanwälte

Die amerikanische Porno-Produktionsfirma „Third World Media“ lässt im Bereich Erwachsenenunterhaltung durch Schutt, Waetke Rechtsanwälte Abmahnungen auch in Deutschland aussprechen. Gegenstand uns vorliegender Abmahnschreibens sind vermeintliche Urheberrechtsverletzungen bezüglich des Films „Teen Japan 4“, an welchem die „Third World Media“ angeblich die ausschließlichen Nutzungsrechte zustehen. Gefordert werden pauschal 600,- Euro als einmaliges Vergleichsangebot sowie die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung.

Abmahnung immer prüfen!

Auch wenn ein Porno-Download Gegenstand einer Abmahnung ist, sollten Sie diese nicht ohne Prüfung akzeptieren. Gerade in diesen Fällen wird auch mit der Scham der Adressaten gerechnet, die lieber wortlos zahlen und unterschreiben als das Risiko einzugehen, jemand könnte von der Abmahnung erfahren. Doch auch hier gilt: Nicht jede Abmahnung ist rechtmäßig, nicht jede Forderung ist angemessen.

Lassen Sie sich beraten!

Sie sollten wissen, womit Sie sich mit Ihrer Unterschrift auf der Unterlassungserklärung verpflichten. Gegebenenfalls können Sie im Nachhinein gar nicht überblicken, mit welchem Handeln Sie bereits die Vertragsstrafe auslösen und gehen so ein unüberschaubares finanzielles Risiko ein. Wir raten deshalb, die Abmahnungen in der Regel bereits beigefügten Unterlassungserklärungen nicht zu unterschreiben. Sehr oft kann ein spezialisierter Anwalt eine verbindliche und angemessene Formulierung für Ihren Fall finden und ein für Sie vorteilhafteres Ergebnis erzielen.

Wir sind kurzfristig und bundesweit für Sie da!

Wenn wir für Sie tätig werden sollen, benötigen wir die vollständige Abmahnung inkl. alle Anlagen, gerne auch per Fax (040/41167626) oder Email / pdf ( info (at) ipcl-rieck.de ), sowie eine von Ihnen unterzeichnete Vollmacht und Ihre vollständigen Kontaktdaten. Gerne informieren wir Sie vorab über die Kosten unserer Dienstleistung für Sie.