Abmahnung: Stereo Love, Edward Maya, DigiProtect Gesellschaft zum Schutz digitaler Medien mbH, Rechtsanwälte Schalast & Partner

Seit einiger Zeit spricht die Kanzlei Schalast & Partner Rechtsanwälte Abmahnungen wegen vermeintlicher Verletzung von Urheber- und Leistungsschutzrechten im Auftrag der DigiProtect Gesellschaft zum Schutz digitaler Medien mbH aus. Hintergrund ist die angebliche unerlaubte Verwertung des Titels „Stereo Love“ des Interpreten Edward Maya in P2P-Netzwerken. Das Schreiben beinhaltet die Forderung zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und das übliche pauschale Vergleichsangebot zur Abgeltung sämtlicher Kostenforderungen und außergerichtlichen Beilegung verbunden mit einer Zahlung von 290,- Euro an die Rechteinhaberin.

Reagieren, aber angemessen

Wir raten dringend dazu, eine Abmahnung weder zu ignorieren noch ungeprüft zu unterschreiben. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen! Abmahnungen werden bewusst oft kurz vor Feiertagen oder zu Ferienbeginn und mit relativ kurzen Fristen verschickt. Holen Sie sich fachkundigen Rat.

Rat suchen!

Ob eine Abmahnung berechtigterweise erfolgte, kann nur anhand des Einzelfalls festgestellt werden. Legen Sie den vollständigen Text der Abmahnung einem spezialisierten Rechtsanwalt vor. Für den Fall, dass die Abgabe einer Unterlassungserklärung notwendig sein sollte, kann dieser für Sie auch eine rechtsverbindliche, aber nicht unangemessen weite Unterlassungserklärung formulieren.

Wir beraten Sie gern!

Wenn wir für Sie tätig werden sollen, benötigen wir die vollständige Abmahnung inkl. alle Anlagen, gerne auch per Fax (040/41167626) oder Email / pdf ( info (at) ipcl-rieck.de ) sowie eine von Ihnen unterzeichnete Vollmacht und Ihre vollständigen Kontaktdaten. Selbstverständlich informieren wir Sie vorab gerne über die Kosten unserer Dienstleistung für Sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.