Abmahnung: German Top Single Charts, Universal Music GmbH durch Rasch Rechtsanwälte

Wie bereits in unserer News-Mitteilung vom 26. April 2011 gemeldet, beschränken sich Rechteinhaber bei Abmahnungen wegen angeblichem Filesharing nicht mehr darauf das Verbreiten von einzelnen Musikdateien abzumahnen, sondern forcieren eher die Überwachung von sog. Chartcontainern. Dies ist auch Gegenstand neuer Abmahnungen, die im Namen der Universal Music GmbH ausgesprochen werden. Aufgrund der Größe dieses Musiklabels ist nicht weiter überraschend, dass den von Rasch Rechtsanwälte Angeschriebenen die Verbreitung von insgesamt 10 Musiktiteln in einem einzigen Chartcontainer vorgeworfen wird. Namentlich handelt es sich dabei um folgende Titel:

  • The Black Eyed Peas – The time (dirty bit)
  • Lady Gaga – Born this way
  • Rihanna – Only girl (in the world)
  • Rihanna – What’s my name
  • Jürgen Drews – Ich bau dir ein Schloss
  • Bosse – Weit weg
  • Juli – Immer wenn es dunkel wird
  • Juli – Elektrisches Gefühl
  • Lena – Satellite
  • In Extremo – Zigeunerskat

Von den Abgemahnten wird wieder innerhalb kurzer Frist die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung gefordert. Hinsichtlich der Kosten könnten die Rechtsanwälte von Rasch zwar welche in höherem Umfang geltend machen, jedoch sei man bereit einen vergleichsweisen Betrag von 1.200,- € zu akzeptieren, also umgerechnet 120,- € pro Titel. Würden sämtliche anderen Rechteinhaber die in der Datei enthaltenen Titel in selber Höhe abmahnen, kämen auf den Abgemahnten vergleichsweise Kosten von immerhin 12.000,- € zu.

Keine Panik!

Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Sie müssen die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung nicht unterschreiben. Oft ist es möglich, für Sie günstigere Formulierungen zu finden. Notieren Sie sich die Ihnen gesetzten Fristen und suchen Sie sich fachkundigen Rat. Lassen Sie die Behauptungen und Forderungen der Gegenseite prüfen und unterschreiben Sie nicht vorschnell Unterlassungs- und Verpflichtungserklärungen.

Wir beraten Sie – auch kurzfristig und bundesweit!

Wenn wir für Sie tätig werden sollen, benötigen wir die vollständige Abmahnung inkl. alle Anlagen, gerne auch per Fax (040/41167626) oder Email / pdf ( info (at) ipcl-rieck.de ), sowie eine von Ihnen unterzeichnete Vollmacht und Ihre vollständigen Kontaktdaten. Selbstverständlich informieren wir Sie vorab gerne über die Kosten unserer Dienstleistung für Sie.