Abmahnung: „In Farbe“, Revolverheld durch Waldorf Frommer für Sony Music Enterntainment Germany GmbH

Die Sony Music Entertainment Germany GmbH lässt weiterhin vermeintliche Urheberrechtsverstöße an dem Musikalbumwerk „In Farbe“ der Gruppe Revolverheld durch die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer abmahnen. Durch das öffentliche Zugänglichmachen des Werks in einer Internettauschbörse hätten die Adressaten gegen das Recht der Sony zur ausschließlichen Verwertung des genannten Titels verstoßen, so Waldorf Frommer. Gefordert werden der bereits bekannte Pauschalbetrag von 856,- Euro sowie die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, die als Schuldanerkenntnis formuliert ist.

Unterschreiben Sie Unterlassungserklärungen nicht vorschnell!

Es ist nicht sinnvoll, eine im Sinne der Abmahnenden vorgefertigte Erklärung ungeprüft zu unterschreiben. Sie sollten in jedem Fall wissen, worauf Sie sich mit Ihrer Unterschrift einlassen. Gerade das ist bei den vorgefertigten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärungen häufig das Problem: Sie sind oft dermaßen weit gefasst, dass dem Unterzeichner gar nicht klar ist, für was er eigentlich alles haften soll.

Holen Sie sich Rat!

Wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben, stellt sich verständlicherweise die Frage: Geht’s nicht auch ohne Anwalt? Gerade wenn die Abgabe einer Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung von Ihnen verlangt wird, kann anwaltlicher Rat aber sehr wertvoll sein. Ein spezialisierter Anwalt kann die Unterlassungserklärung auf Ihre Rechtmäßigkeit prüfen und ggf. auch eine auf Ihren Fall zugeschnittene Erklärung formulieren. Denn: Sie sind nicht verpflichtet die Erklärung der Gegenseite zu unterschreiben!

Wenn wir für Sie tätig werden sollen, benötigen wir die vollständige Abmahnung inkl. alle Anlagen, gerne auch per Fax (040/41167626) oder Email / pdf ( info (at) ipcl-rieck.de ), sowie eine von Ihnen unterzeichnete Vollmacht und Ihre vollständigen Kontaktdaten. Gerne informieren wir Sie vorab über die Kosten unserer Dienstleistung für Sie.

TAGS