Abmahnung: „Antichrist“, Zentropa Entertainments23 ApS, durch BaumgartenBrandt Rechtsanwälte

Gegenstand einer neuen, uns vorliegenden Abmahnung durch die Rechtsanwälte BaumgartenBrandt ist der Film „Antichrist“ von Lars von Trier. Im Auftrag der Zentropa Entertainments23 ApS fordern BaumgartenBrandt zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und zur Zahlung einer Vergleichssumme von 1.200,- Euro auf. Der Adressat des Schreibens habe den Titel innerhalb eines Filesharing-Systems in Internet zum Herunterladen verfügbar gemacht, was eine Verletzung von Urheber- und Leistungsschutzrechten der Zentropa Entertainments23 ApS darstelle.

Reagieren, aber angemessen!

Wie man auf eine Abmahnung am Besten reagiert, ist vom Einzelfall abhängig. Es ist jedoch nicht ratsam, die Abmahnung zu ignorieren. Sie müssen damit rechnen, dass die Gegenseite versuchen wird, Ihre Forderung mittels einstweiliger Verfügung durchzusetzen.

Auch können wir nicht empfehlen, die den Abmahnungen beigefügte, vorformulierte Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Diese sind im Interesse der Abmahnenden häufig sehr weit gefasst. Bedenken Sie, dass Sie an eine Unterlassungserklärung ggf. Sie bis zu 30 Jahre gebunden sein können.

Informieren Sie sich über mögliche Folgen, bevor Sie unterschreiben! Legen Sie die Abmahnung einem spezialisierten Rechtsanwalt vor und lassen Sie den Sachverhalt prüfen. Gegebenenfalls kann ein Anwalt auch eine modifizierte Unterlassungserklärung für Sie formulieren.

Wir stehen Ihnen bundesweit & kurzfristig zur Verfügung!

Wenn wir für Sie tätig werden sollen, benötigen wir die vollständige Abmahnung inkl. alle Anlagen, gerne auch per Fax (040/41167626) oder Email / pdf ( info (at) ipcl-rieck.de ), sowie eine von Ihnen unterzeichnete Vollmacht und Ihre vollständigen Kontaktdaten. Gerne informieren wir Sie vorab über die Kosten unserer Dienstleistung für Sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.